Aktuelle Ausstellung: Die kleine Meerjungfrau (Engel-Schmidt-Produktion)
SCHAUBUDE BERLIN

Als senatsgeförderte Spielstätte für das Theater der Dinge hat sich die SCHAUBUDE BERLIN seit ihrer Gründung 1993 zu einer zentralen Plattform und einem Treffpunkt des Genres mit internationaler Wahrnehmung entwickelt. Der Spielplan vereint unterschiedliche ästhetische Handschriften des zeitgenössischen Puppen-, Figuren- und Objekttheaters und präsentiert neben denen der Berliner Theaterschaffenden nationale und internationale Gastspiele, insbesondere im Rahmen des internationalen Figuren- und Objekttheaterfestivals »THEATER DER DINGE«. In Kooperationen mit dem Studiengang Zeitgenössische Puppenspielkunst an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch«, mit dem Programmschwerpunkt »JUNGE SZENE« sowie mit dem internationalen Festival für junges Figurentheater »VERSUCHUNG« wird überdies ein Fokus auf den künstlerischen Nachwuchs gelegt.

Neben der Präsentation von ca. 300 Vorstellungen pro Spielzeit im Kinder- und Abendprogramm sowie der Ausrichtung von Festivals engagiert sich die SCHAUBUDE BERLIN mit theaterpädagogischen Angeboten und diskursiven Formaten für die Vermittlung künstlerischer Prozesse. Überdies initiiert sie genreübergreifende Begegnungen und widmet sich thematischen Schwerpunkten wie beispielsweise dem »Dystopischen Salon« bis hin zum »Theater für die Allerkleinsten«.

Die SCHAUBUDE BERLIN gehört zur Kulturprojekte Berlin GmbH.

 

 

 

 

http://info.arte.tv/de/die-lange-nacht-der-puppen

Arte TV über 12 h open space - Lange Nacht der freien Puppentheater Berlins / 2.7.2016 in SCHAUBUDE BERLIN (Beitrag: Mathilde Schnee)