Foto: Eva Kaufmann

Publikumspreis 12 h open space 2016!

Bitterböse Satire mit Maske und Puppe

Hermann unchained

Hermann und Hermine – Extended Version

 

Fr 28.4. 20 Uhr Premiere
Sa 29.4. 20 Uhr  

Hermine soll mit ihrem Sohn Hermann ihre mehrfach preisgekrönte Nummer zum Besten geben - u.a. Publikumspreis bei 12 h open space 2016.
Anmoderiert wird Hermine von ihrer alter Urlaubsbekanntschaft Don Ciccio Brandoleone, der zu diesem Zweck extra aus Sizilien anreist.
Was als leichtfüßiges satirisches Nummernprogramm daherkommt, entwickelt sich unmerklich zu einem Befreiungsschlag des 55 Jahre alten Muttersöhnchens Hermann.
Eine Tour de force durch moralische Kategorien, in dem die Grenzen zwischen Gut und Böse, Macht und Ohnmacht sowie Puppe und Spieler*in verschwimmen. 60 Minuten voller beißender Ironie.

Eva Kaufmann

Regie, Spiel, Szenografie: Eva Kaufmann • Künstlerische Mitarbeit: Alexandra Kaufmann, Stefano Trambusti • Unterstützt von: HfS »Ernst Busch« - Zeitgenössische Puppenspielkunst, SCHAUBUDE BERLIN • Dauer gesamt: ca. 60 Minuten • 10,50 € / ermäßigt 7 €

Unser Foyercafé öffnet am Abend bzw. Samstag / Sonntag eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.